Newsflash

Roman Andriyerski 3. Platz beim Bezirksentscheid

Damit hat er sich für den Landesmini Entscheid qualifiziert !

Startseite Newsarchiv Saisonvorbereitung a la Cheftrainer Geske
Saisonvorbereitung a la Cheftrainer Geske PDF Drucken E-Mail

Vier Wochen ohne Tischtennis während der Sommerferien und sogar drei Monate ohne Punktspielerfahrung - nicht die besten Voraussetzungen für einen optimalen Start in die neue Saison 2017/2018. Gut, die meisten anderen Mannschaften gehen unter ähnlichen Bedingungen an den Start. Aber dolle geht anders.

Auf der letzten Spartenversammlung hat daher Hans-Dieter K. angeregt, ein Intensivtrainings-Tag mit Cheftrainer Klaus Geske kurz vor Saisonstart zu veranstalten. Hans-Dieter K. heißt eigentlich Gerd Wagner, doch der möchte hier nicht namentlich genannt werden. Und das muss man dann auch respektieren.

Am 19. August 2017 war es dann soweit. Zehn unserer motiviertesten Hartkunststoffball-Schützen teilten sich ab 14:00 Uhr Ortszeit fünf Tische in der großen Halle am Sandberge zum "Einpeitschen" unter der Regie von Geske. Angefangen wurde mit einer Fun-Übung, bei der viel gelaufen, gelacht und auf die kleine weiße Kugel eingeschlagen wurde.

Im Verlauf der ersten zwei Stunden wurden die Übungen nach und nach anspruchsvoller, bis bei den ersten Teilnehmern nur noch Fragezeichen auf der Stirn standen. Frei nach der Devise "Unterschnitt ja - Unterzuckerung nein!" fand zwischen 16:00 und 16:30 Uhr eine Verschnauf- und Snackpause auf dem Plan, die alle Beteiliten gern ausnutzten.

Frisch gestärkt ging es in die zweite Trainingshälfte, in der nun öfter die Trainingspartner (m/w) wechselten, Auf- und Rückschläge geübt wurden sowie jeder unter dem strengen Blick von Geske an seinen Schwächen arbeiten konnte. Zum Ende hin konnten die Teilnehmer (m/w) ihre neu erworbenen bzw. vertieften Tischtennis-Fähigkeiten im Zuge von freien Spielen gegen unterschiedliche Partner (m/w) auf die Probe stellen.

Am Schluß gegen 18:30 Uhr waren sich alle Beteiligten einig, dass sich das Training tischtennisfachlich und unterhaltungstechnisch sehr gelohnt hat. "Wenn wir das noch paar Mal machen, spielen wir alle nächste Saison ein bis zwei Klassen höher!" konnte man den einen oder anderen Optimisten (m/w) vernehmen.

Ganz besonderen Dank geht dabei natürlich an Cheftrainer Klaus Geske, aber auch an denjenigen, der nicht näher namentlich genannt werden möchte und die Anregung dazu gegeben hat. Aus Fachkreisen hört man gewisse Gerüchte, dass sich ein derartiges Sondertraining theoretisch jedes Jahr als Punktspielvorbereitung andenken ließe.

Von links: Dam Linh "Ma Long" Tran, Matin Keyhani, Sven Schneidereit, Klaus Geske, Martin Fasold, Sonja Knauer, Gerd Wagner, Isabelle Diaz, Lars Köhler, Marcel Eichhorn und Dennis Eichhorn.